Ricoh Theta S 360° Kamera

Ricoh Theta S Selfie
Ricoh Theta S Selfie

Ich habe mir die Tage die Ricoh Theta S 360° Vollsphären-Kamera für 369 € über Amazon zugelegt, die mit einer Aufnahme einen spektakulären Rundumblick im Foto- und Video-Bereich liefert. Neben effektvollen Fotos in der freien Natur und in der Stadt, die dann u.a. hier im Blog und auf Google Maps veröffentlicht werden sollen, kam mir noch eine weitere Idee. Nämlich für Händler und andere Gewerbetreibende außergewöhnliche 360° Kugelpanoramas ihrer Geschäfte anzufertigen und auf diesem Weg imposante Innenaufnahmen im Internet zu präsentieren.

Zur Ricoh Theta S Kamera

Die kleine Kamera sieht dem „Blitzdings“ aus Men in Black sicher nicht ganz unähnlich. Ein kleiner Stick, kaum größer und schwerer als ein Funkauslöser. Gerade mal 125 Gramm Gesamtgewicht bei einer Größe von 44 mm Breite, 130 mm Höhe und 23 mm Tiefe.

3 kleine und nicht hervorstehende Knöpfe an einer Seite. Einer zum Ein-/ Ausschalten der Kamera, ein weiterer fürs WLAN und der dritte zum Umschalten zwischen Foto- und Videofunktion. Auf der Forderseite schließlich noch ein Knopf zum Auslösen, und das waren auch schon alle Bedienelemente.

Ein paar blaue LEDs weisen auf aktive Funktionen hin und nur die beiden kleinen, jeweils 2,5 mm hervorstehenden Objektive mit dem Durchmesser einer 20 Cent Münze, lassen bei näherer Betrachtung eine Art Kamera erahnen. Diese fertigen jeweils eine 180° Aufnahme der Umgebung an, was innerhalb des Geräts zu einer Fotosphäre gerechnet wird. Die Kamera selbst wird dabei heraus gerechnet – nicht natürlich (leider) der Arm der die Theta hält bzw. das Stativ auf dem sie steht.

Ricoh Theta S

Ricoh Theta S

Auf den Websites des Herstellers Ricoh sowie der vertreibenden Shops wird und ist zur Technik eigentlich alles gesagt und muss hier im Blog nicht noch einmal in der ganzen Breite wiederholt werden. Dort gibt es auch schönere Produktfotos, als meine Schnappschüsse mit Smartphone auf dem Fußboden ;)

  • Blende 2,0
  • ISO 100 bis 1.600
  • Belichtungszeiten von 1/6.400 bis 1/8 Sekunden

Über Apps für Android- und Iphone-Smartphones lässt sich letztendlich noch vieles manuell anpassen. So sind längere Belichtungszeiten und ein händischer Weißabgleich ohne weiteres einstellbar. Zu den Apps später mehr …

Auf der Unterseite der Theta S befindet sich ein Standard 1/4 Zoll Stativ-Schraubanschluss sowie ein Micro USB-USB 2.0 und ein HDMI-Micro-Anschluss links und rechts von diesem. Das war es auch schon! Keine Klappen oder Öffnungen für eine zusätzliche Speicherkarte oder für einen Akku-Wechsel – alles intern verbaut.

Lieferumfang

Im schicken schwarzen Pappkarton befindet sich die Kamera und eine weiche, anfänglich eine etwas zu eng erscheinende Tasche für diese. Ein kleines Handbuch, das in mehreren Sprachen verfasst wurde, sowie ein kurzes USB – Micro-USB-Kabel zum Aufladen des internen Akkus und zum Übertragen der Bilder/ Videos per Kabel.

Ricoh Theta S Lieferumfang

Ricoh Theta S Lieferumfang

WLAN-Verbindung mit der Ricoh Theta S aufbauen

Der einzige Moment, wo ich mal kurz zum Handbuch greifen musste, war der Verbindungsaufbau zwischen meinem Smartphone und der Kamera.

  1. Die Theta S am oberen, seitlichen Knopf einschalten (entsprechende LED auf der Vorderseite beachten).
  2. Mit dem mittleren Knopf das WLAN an der Kamera aktivieren (entsprechende LED auf der Vorderseite beachten).
  3. In den Netzwerkeinstellungen des Smartphones nach THETAXS00123456.OSC ausschau halten. Bei euch wird die Nummer natürlich etwas anderes aussehen.
  4. Auf der Unterseite der Kamera befindet sich eine Nummer; bei mir „XS00 | 123456“. Daraus ergibt sich eure SSID fürs WLAN, nämlich „00123456“ in meinem Fall.
  5. Das so ermittelte WLAN-Kennwort eingeben und einer Verbindung zwischen der Theta S und dem Smartphone steht nichts mehr im Wege.

Für Android schließlich noch im Playstore von Google die Ricoh Theta S App herunter geladen (für Iphone gibt es ein Äquivalent bei Itunes) und schon konnten die ersten Aufnahmen mit „Fernauslöser“ geschossen, übertragen und betrachtet werden.

Bilder mit der Ricoh Theta S

Neben ein paar Fotos aus meinem Büro und im Garten, sind die 3 hier veröffentlichten Bilder aus meiner Heimatstadt entstanden. Die Aufnahmen in der Kirche (700 kB), im Schlosspark (1 MB) und von der Bibliothek (780 kB) sind komprimiert und auf 3.200 x 1.600 Pixel herunter gerechnet.

Weitere erste Bilder mit der Ricoh Theta S folgen die Tage. Zudem muss ich mir noch Gedanken für ein passendes Stativ machen, einen Workflow zur Nachbearbeitung und dem Veröffentlichen im World Wide Web finden und mich natürlich auch erst einmal dem völlig neuen Blickwinkel vertraut machen.

Ricoh Theta S kaufen - Preise und Details bei Amazon

Das Foto von der Homöopathischen Bibliothek Köthen (Anhalt) unverändert und wie es aus der Theta S kam. In voller Größe und Auflösung (4 MB, 5.376 x 2.688 Pixel) jetzt bei Google Photos ansehen.
vgw

3 KommentareHinterlasse einen Kommentar
  • Hey Daniel,

    kurze Frage. Wie hast du denn die Bilder dann bei dir im Blog eingebunden? Anscheinend ja nicht über die offizielle Theta Seite :)
    Hast du einen Tipp wie man die Bilder am besten im eigenen WordPress hosten kann?

  • Hallo Daniel, prima – jetzt weiß ich, dass es ein WP-Plugin gibt. Bist du mit deiner Idee, Gewerbetreibende anzusprechen, schon weiter? Ich überlege gerade, das als Wirtschaftsförderung für meine Heimatstadt zu machen.

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare werden in der Regel manuell binnen 24 Stunden freigeschalten. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weiter gegeben.