Fehler in Picasa 3 bei Kartenanzeige

Picasa 3 ObjectError beheben
Picasa 3 ObjectError beheben

Picasa: Karte wird nicht angezeigt! So könnt ihr die Probleme mit [objectError] in der Picasa 3 Map-Darstellung beheben

Auch wenn bereits im März 2016 der Support durch Google für Picasa 3 eingestellt wurde, nutze ich die Bildbetrachtungs-Software nach wie vor sehr gern und verwalte hiermit auch meine Fotosammlung. Noch immer lässt sich das kostenfreie Programm mit dem Stand von 2016 im Netz herunterladen, installieren und nutzen. Als Quelle für einen Picasa 3 Download würde ich www.heise.de empfehlen. Einige andere der Quellen auf der ersten Suchergebnisseite von Google schätze ich alles andere als seriös ein und wäre hier vorsichtig.


Keine Karten-Anzeige, trotz GPS-Informationen in den Bildern

Als ich die Tage mal wieder nachvollziehen wollte, wo genau einige Fotos aufgenommen wurden – GPS hatte ich beim Fotografieren extra aktiviert – stieß ich auf eine unschöne Fehlermeldung innerhalb der Picasa 3 Maps-Darstellung:

Picasa 3 - Maps JavaScripts objectError

Picasa 3 – Maps JavaScripts objectError

[objectError] – Der von Ihnen verwendete Browser wird von der Google Maps JavaScript API nicht unterstützt. Verwenden Sie einen anderen Browser …

Wie sich herausstellte greift (vielleicht seit irgendeinem Windows-Update) Picasa im Hintergrund auf den Internet Explorer zu, um bestimmte Informationen anzuzeigen. So ist es hier zumindest bei der Maps-Ansicht bei mir.

Ein Eintrag in der Windows-Registry hilft hier weiter

Vorsicht! Baut hier bitte keinen Mist! Die Registry ist die Schaltzentrale von Microsoft Windows. Gefunden habe ich diese Lösung im Google Produktforum.

Gebt in der Windows-Suche (Windows-Taste + s) regedit ein. Es öffnet sich der Registry-Editor. Unter HKey_Current_User > Software > Microsoft > Internet Explorer > Main > FeatureControl > Feature_Browser_Emulation müsst ihr einen DWORD-Wert mit dem Namen picasa3.exe und dem Wert 2af8 hinzufügen. Das war es dann auch schon.

Nach der Änderung in der Windows-Registry und einem Neustart von Picasa 3 funktionierte die Karten-Darstellung wieder wie gewohnt. Alle Markierungen der Aufnahmen meines letzten Foto-Walks durch Halle-Neustadt werden nun wieder auf der Google-Karte innerhalb der Foto-Software eingezeichnet.

Picasa 3 mit Google-Maps

Picasa 3 mit Google-Maps


Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Daniel Weihmann

22 KommentareHinterlasse einen Kommentar
  • Vielen Dank für den Beitrag. Ich musste mir die Unterordner FeatureControl > Feature_Browser_Emulation zwar erst anlegen, aber am Ende hat alles wieder super funktioniert.

  • Sehr schön. Deine Anleitung hat mir sehr geholfen. Vielen Dank!

    Auch ich finde sehr schade, dass Google seinen Support für Picasa eingestellt hat. Ich nutze es aber auch weiterhin. Vor allem auf die Gesichtserkennung und die Ortszuweisung (die ja jetzt wieder funktioniert :)) möchte ich nicht verzichten.

  • Danke, danke, danke…
    Super Hilfe, endlich wieder Karten neben den Fotos, endlich wieder wissen wo welches Foto entstanden ist.
    Auf dem I-Pad werden die Geodaten zwar auch angezeigt, aber nicht so übersichtlich wie in Picasa,
    Wenn es Picasa mal nicht mehr geben sollte, was empfehlen sie, auch bezüglich der Anzeige der Geodaten auf Landkarten?

  • Vielen Dank – mit Windows 10 funktioniert es bestens.

    Mit meinem alten Windows 7 Rechner geht es nicht. Es gibt keinen Unterordner “Featurecontrol > Feature_Browser_Emulation”. Ich wollte ihn anlegen wie im Kommentar von Rudi angegeben – ist mir aber nicht gelungen. Wie kann ich in der Registry einen neuen Ordner einfügen? Kann mir jemand helfen?

    • Da ich selbst kein Windows 7 mehr im Einsatz habe, kann ich nur die Aussage vom Kommentar Rudis aufgreifen: Bis zu FeatureControl durchklicken und nun auf “Bearbeiten” > “Neu” > “Schlüssel”. Diesen “FEATURE_BROWSER_EMULATION” nennen und dann fortfahren wie oben beschrieben.

      RegEdit - Neuen Schlüssel anlegen

  • Bei mir hat es leider nicht geklappt, da ich Picasa unter WIN 10 64bit betreibe.
    leider habe ich den DWORD-Wert für 64bit nirgends gefunden.

  • Ganz großes Danke!
    Ich nutze Picasa noch immer für Bildverbesserung (vor allem die so bequeme Ausrichtung und den optimalen Kontrast), Gesichtserkennung und nun endlich wieder für das Geotagging.
    Mit großer Bewunderung für das Auffinden der Lösung (wie kommt man nur darauf?) noch ein zusätzliches Dankeschön.

  • Danke, bei der letzten Reise mit vielen Stationen hatte ich schon den Überblick verloren und kam ins Grübeln. Jetzt geht es mir besser

  • Gibt es eine Möglichkeit den Registry-Eintrag als Admin für alle User, die auf einem PC eingerichtet sind, gleichzeitig einzutragen?
    Ich habe das Ganze gestern erfolgreich als Admin eingetragen, aber meine Frau mit ihrem Account bekommt prompt wieder die gleiche Fehlermeldung!

    Es gibt den gleichen Reiter auch unter “…\Local_Machine\…”, aber darauf scheint picasa nicht zu reagieren.

  • Danke für die Lösung!
    Picasa nutzt offenbar immer das Javascript vom IE, auch wenn wie bei mir Firefox als Standard-Browser-Application eingerichtet ist.

  • Hallo Daniel,

    danke für den Hinweis. Auf den screenshots sehe ich, dass Du immer noch mit deinem Google Konto verbunden bist. Das geht bei mir seit langem nicht mehr. Wie hast du das geschafft?

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare werden in der Regel manuell binnen 24 Stunden freigeschalten. Gespeichert und veröffentlicht werden neben dem abgegebenen Kommentar, der hinterlassene Name und ggf. die Website. Außerdem wird auch die IP- und E-Mail-Adresse im System gespeichert, allerdings niemals veröffentlicht und auch nicht an Dritte weiter gegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.