diy Beiträge

2131541_blog

Sicherlich hat sich der Ein oder Andere schon gefragt, warum die DIY Beiträge hier so rar geworden sind. Der Grund dafür liegt größtenteils darin, dass es kaum noch wirklich sinnvolle DIY Ergebnisse gibt. Während meiner Phase, in der ich das meiste an meinem Fotozubehör selbst gebaut habe, musste ich feststellen, dass das meiste auf gut deutsch doch Mist ist.


Nehmen wir die Softboxen, die so gern und häufig als DIY Anleitungen im Netz kursieren. Diese mögen vielleicht manchmal einen wirklichen Effekt bringen und mit einer einfachen Softbox vergleichbar sein, dennoch wird zu gern vergessen, dass die Transportabilität bei Fotozubehör einen sehr wichtigen Faktor spielt. Was nützt mir die best- und mit Liebe gebaute Softbox, wenn ich sie nirgends verstauen kann — sei es zu Hause (im DIY Studio) oder unterwegs.

Ferner reichen die Lichtverteilungseigenschaften meist nicht mal annähernd an die “originale” ran. Diverse Anleitungen für Ringblitze oder Beauty-Dishes sind zwar lieb gemeint, erzielen jedoch nicht die gewünschte Wirkung.

Bei meinen DIY Projekten — die ich zum größten Teil auch nicht hier beschrieben habe — habe ich nach dem Bau einsehen müssen, dass die Mühe es nicht Wert war und musste in den meisten Fällen alles in die Tonne kloppen.

Es gibt also nicht mehr viel, was man so gut nachbauen könnte, so dass es dem Original ähnelt, deswegen sind auch die Beiträge hier rarer geworden.

Wozu ich allerdings immer noch voll zustimmen würde, ist der (Nach)bau der Ringlichter [1] [2], dem Feather-Light Bouncer, dem Reflektor-Halter, diverse Table-Tops, dem R-Strap Kameragurt und der Modifizierung von Lichtstativen.

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Viktor

Eine Fotografie ist ein Monolog ohne Worte…
Wenn Sie nichts zu erzählen hat, dann ist sie einfach langweilig

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare werden in der Regel manuell binnen 24 Stunden freigeschalten. Gespeichert und veröffentlicht werden neben dem abgegebenen Kommentar, der hinterlassene Name und ggf. die Website. Außerdem wird auch die IP- und E-Mail-Adresse im System gespeichert, allerdings niemals veröffentlicht und auch nicht an Dritte weiter gegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.