Finde von Dir geklaute Bilder

Gastbeitrag vom Imagerights

Für Fotografen, Bildagenturen und Illustratoren ist es zu einem großen Problem geworden: der Bilderklau, das illegale Kopieren und Verwenden ihrer BIlder. Urheberrechtsverstöße werden nur vereinzelt und zufällig unentdeckt, denn gezielt danach zu suchen ist sehr zeitraubend. Damit die Bildanbieter ihre Rechte wahren können hat das amerikanische Unternehmen Imagerights International Inc. einen Online-Suchdient entwickelt, der das Suchen von Bildern automatisch übernimmt. Es kommt dabei Software zum Einsatz, die ursprünglich für forensische Zwecke entwickelt wurde und auch Bilder findet, die beschnitten, umgefärbt und anderweitig modifiziert wurden.


Neue Bilderklau-Suchmaschine für Fotografen, Bildagenturen und Illustratoren

Nach dem Upload gering aufgelöster Versionen seiner Bilder erhält der Bildautor wöchentlich einen detaillierten Bericht mit allen Fundstellen seiner Bilder. Der Dienst wird mit einem monatlichen Pauschalbetrag abgegolten, dessen Preis sich nach der Anzahl der zu suchenden Bilder richtet. Die kürzeste Laufzeit beträgt dabei nur einen Monat. Es gibt keine zusätzlichen Gebühren pro Fundstelle und keine prozentualen Anteile an den Erlösen, wie sie bei anderen Diensten dieser Art verlangt werden. Imagerights International hat das eigene deutschsprachige Portal Imagerights.de inzwischen in Betrieb. Kunden können den Dienst dort selbst online für bis zu 10.000 Bilder bestellen. Kunden mit mehr als 10.000 Bildern werden vom exklusiven Kooperationspartner für den deutschsprachigen Markt, der pictory AG in Mainz, betreut.

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Viktor

Eine Fotografie ist ein Monolog ohne Worte…
Wenn Sie nichts zu erzählen hat, dann ist sie einfach langweilig

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare werden in der Regel manuell binnen 24 Stunden freigeschalten. Gespeichert und veröffentlicht werden neben dem abgegebenen Kommentar, der hinterlassene Name und ggf. die Website. Außerdem wird auch die IP- und E-Mail-Adresse im System gespeichert, allerdings niemals veröffentlicht und auch nicht an Dritte weiter gegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.